Archiv Kooperationen 2010 - Klartext reden!

Kooperationen und Schirmherrschaften 2010

Landkreis Coburg setzt auf Eltern-Informationsabende zum Thema „Klartext reden!“ zum Thema alkoholhaltige Getränke

Am Donnerstag, den 18.11.2010 findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Klartext reden!“ ein Informationsabend für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 – 9 der Heinrich-Schaumberger-Schule Coburg statt (18:00 Uhr, Judenberg 44, 96450 Coburg). Ein weiterer Eltern-Workshop wird am Freitag, den 19.11.2010 an der Volksschule am Moos durchgeführt (19:30 Uhr, Schillerstraße 6, 96465 Neustadt bei Coburg).

Im Rahmen der „Klartext reden!“ Veranstaltungen im Landkreis Coburg kooperiert der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI mit dem Amt für Jugend und Familie der Stadt und des Landkreises Coburg sowie mit dem Amt für Gesundheit.

Tanja Setzer vom Gesundheitsamt sieht die Eltern-Workshops als einen wertvollen Baustein im Präventionskonzept des Landkreises: „Wir wollen mit unseren suchtpräventiven Maßnahmen nicht nur die Jugendlichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholhaltigen Getränken sensibilisieren, sondern auch gezielt Eltern ansprechen, um sie in ihrer Vorbildrolle zu stärken. In den ‚Klartext reden!’-Workshops können sich Eltern austauschen und erhalten wichtige Tipps, wie sie am besten mit ihrem Kind über alkoholhaltige Getränke ins Gespräch kommen. Erfahrene Suchtexperten bereiten die Eltern durch praktische Fallbeispiele auf ihre Erziehungsaufgaben im Alltag vor und erarbeiten gemeinsam mit den Teilnehmern entsprechende Handlungsempfehlungen“, so Tanja Setzer.

Landrätin Tamara Bischof übernimmt im Landkreis Kitzingen die Schirmherrschaft über die Kampagne „Klartext reden!“ zur Unterstützung der Alkoholprävention in Familien

Tamara Bischof, Landrätin im Landkreis Kitzingen, übernimmt für ihre Region die Schirmherrschaft über die Kampagne „Klartext reden!“ und will Eltern darin bestärken, mit ihren Kindern häufiger über das Thema „Alkohol“ zu sprechen: „Wenn es um einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholhaltigen Getränken geht, haben Eltern einen entscheidenden Einfluss auf das Verhalten ihres Kindes. Dabei ist es wichtig, frühzeitig Interesse zu zeigen und das offene Gespräch mit dem Kind zum Thema Alkohol zu suchen. In den ‚Klartext reden!’-Workshops werden die Eltern mit praktischen Tipps und Verhaltensempfehlungen in ihrer Erziehungs- und Vorbildrolle gestärkt. Unter Anleitung geschulter Suchtexperten können Eltern untereinander eigene Erfahrungen austauschen und Rat einholen“, so Landrätin Tamara Bischof.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI und in Kooperation mit dem Kreisjugendring finden im Landkreis Kitzingen insgesamt drei Elternworkshops mit Suchtexpertin Barbara von Arnim aus Unkel statt:

  • am Dienstag, den 26.10.2010, an der Volksschule Volkach für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 6 – 10 (19:30 Uhr, Jahnstraße 1, 97332 Volkach),
  • am Mittwoch, den 27.10.2010, an der Richard-Rother-Realschule Kitzingen für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 – 9 (19:30 Uhr, Glauberstraße 72, 97318 Kitzingen) und
  • am Donnerstag, den 28.10.2010, mit Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 6 – 9 an der Volksschule Kitzingen-Siedlung (19:30 Uhr, Danziger Straße 1, 97318 Kitzingen).

Landrat Burkhard Albers übernimmt erneut die Schirmherrschaft über die Kampagne „Klartext reden!“ zur Unterstützung der Alkoholprävention in Familien

Burkhard Albers, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, übernimmt bereits im vierten Jahr die Schirmherrschaft über die Kampagne „Klartext reden!“ für seinen Landkreis. Landrat Albers will damit an die bisherige erfolgreiche Durchführung der Kampagne in Kooperation mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI und mit dem Kreiselternbeirat anknüpfen: „Eltern sollten so früh wie möglich mit ihren Kindern über das Thema Alkohol reden. Die Elternworkshops geben viele praktische Tipps für den Erziehungsalltag. Die Eltern werden für ihre Vorbildrolle sensibilisiert und nehmen im Austausch mit anderen Eltern auch eine große Motivation mit, schwierige Situationen in der Erziehung immer wieder neu zu meistern. Daher habe ich auch in diesem Jahr gerne wieder die Schirmherrschaft für den Rheingau-Taunus-Kreis übernommen“, so Landrat Burkhard Albers.

Im Rahmen der Kooperation finden folgende Elternworkshops statt:

  • am Dienstag, den 28. September 2010, an der Theisstalschule Niedernhausen (20:00 Uhr, Cafeteria, Lenzhahner Weg 11, 65527 Niedernhausen),
  •  am Mittwoch, den 29. September 2010, an der Nikolaus-August-Otto-Schule Bad Schwalbach (20:00 Uhr, Aula, Emser Straße 100, 65307 Bad Schwalbach) und
  • am Donnerstag, den 30. September 2010, an der Aartalschule Aarbergen-Michelbach (20:00 Uhr, Raum C 201, Hermann-Löns-Straße 1, 65326 Aarbergen-Michelbach).

Oberbürgermeister Klaus Herzog unterstützt Alkoholprävention in Familien und übernimmt die Schirmherrschaft für „Klartext reden!“ in Aschaffenburg

Klaus Herzog, Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg, will Eltern bestärken, mit ihren Kindern häufiger über das Thema Alkohol zu sprechen: „Eltern haben eine wichtige Vorbildfunktion und sollten frühzeitig mit Kindern über das Thema Alkohol sprechen. Dabei ist es wichtig, dass Eltern auch klare Grenzen setzen. Ich habe gerne die Schirmherrschaft über die Kampagne ‚Klartext reden!’ in Aschaffenburg übernommen, da sie Eltern viele praktische Tipps gibt“, so Oberbürgermeister Klaus Herzog.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI und in Kooperation mit dem Stadtjugendamt Aschaffenburg finden im Juli 2010 insgesamt vier Elternworkshops in Aschaffenburg statt:

  • am Montag, den 12. Juli 2010, am Karl-Theodor-von-Dalberg Gymnasium (20:00 Uhr, in der Bibliothek, Grünewaldstraße 18, 63739 Aschaffenburg),
  • am Dienstag, den 13. Juli 2010, am Dessauer Gymnasium (19:30 Uhr, in der Mensa, Schulzentrum/Stadtbadstraße 4, 63741 Aschaffenburg),
  • am Mittwoch, den 14. Juli 2010, an der Brentano Hauptschule (19:30 Uhr, in der Aula, Schweinheimer Straße 11, 63739 Aschaffenburg) und
  • am Donnerstag, den 15. Juli 2010, an der Hefner-Alteneck Hauptschule (19:30 Uhr, in der Aula, Bavariastraße 39, 63743 Aschaffenburg).

Landrat Walter Schneider übernimmt die Schirmherrschaft für „Klartext reden!“ im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim

Walter Schneider, Landrat des Landkreises Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim, übernimmt die Schirmherrschaft für die Umsetzung der Kampagne "Klartext reden!" zur Unterstützung der Alkoholprävention in Familien: „Mit der Kampagne 'Klartext reden!' zum Thema Alkohol soll besonders die Vorbildfunktion der Erwachsenen hervorgehoben und gestärkt werden. Damit dieses brisante Thema 'Alkohol' in unserem Landkreis in den Blickpunkt gestellt wird, übernehme ich gerne die Schirmherrschaft und unterstütze die Kampagne“, so Landrat Walter Schneider.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI und in Kooperation mit dem Landratsamt sowie dem Kreisjugendring werden im Mai 2010 insgesamt drei Elternworkshops im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim durchgeführt:

  • am Dienstag, den 18. Mai 2010 am Gymnasium Scheinfeld statt (19:30 Uhr, in der Aula, Landwehrstraße 11, 91443 Scheinfeld),
  • am Mittwoch, den 19. Mai 2010 am Gymnasium Bad Windsheim (19:30 Uhr, in der Aula, Friedensweg 24, 91438 Bad Windsheim) und
  • am Donnerstag, den 20. Mai 2010 an der GHS Burgbernheim - Marktbergel (20:00 Uhr, in der Aula, Schulstraße 1, 91593 Burgbernheim).